Autohauseuropa Logo
Gestaltung Schatten transparent

14.06.2018 Vocatium 2018 Teilnahme an der Ausbildungsmesse

Ausbildung und Duales Studium im Autohaus

Vor Ort (von links nach rechts) Markus Polen, Katja Brummer, Kim Eichhorn, Mike Fränzel

 

Zum ersten Mal nahm ein Recruiting-Team im Namen von SKODA Auto Deutschland auf der Vocatium in Berlin teil und wurde von der regionalen J.H. Auto(aus) Europa GmbH unterstützt. Zum zweiköpfigen Recruiting-Team kamen noch ein Auszubildender zum Automobilkaufmann sowie ein Verkaufsleiter hinzu.

 

Knapp 10.000 Schüler besuchten die Nachwuchsmesse, um sich über die verschiedensten Berufsbildungen und Studienmöglichkeiten zu informieren. Es waren über 170 Aussteller vor Ort, darunter Beratungsinstitutionen, Ausbildungsbetriebe, Akademien/Fachschulen, Hochschulen sowie Freiwilliges Engagement. Den Schülern wurde ein breites Spektrum an Berufs- bzw. Studienfeldern angeboten.

 

Am SKODA Messestand wurden die Schüler über ihre Ausbildungsmöglichkeiten im Autohaus informiert und beraten: die Ausbildungsberufe Kfz-Mechatroniker (m/w), Fahrzeuglackierer (m/w), Fachkraft für Lagerlogistik (m/w), Automobilkaufmann (m/w), Kaufmann für Büromanagement (m/w) sowie die Dualen Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaft, Automobilmanagement, Mittelständische Wirtschaft und Betriebswirtschaft-Automobilhandel.

 

Was die Fachmesse Vocatium von vergleichbaren Veranstaltungen unterscheidet, sind die organisierten Beratungsgespräche: Jeder Jugendliche hatte die Möglichkeit, im Vorfeld bis zu vier 20-minütige Termine zu buchen. Somit konnten im Vorfeld 23.000 Gespräche arrangiert werden, davon interessierten sich weit über 300 Schüler für eine Zukunft im Autohaus.

 

Die Nachwuchskräfte zeigten auch starkes Interesse an Praktikumsplätzen, die einen ersten Einblick ins Autohaus ermöglichen, bevor die Entscheidung für eine Ausbildung in der Automobilbranche fällt. Das Autohaus Europa gibt jungen Menschen die Möglichkeit, solch ein Praktikum zu absolvieren. Sowohl die vorgestellten Praktikumsplätze als auch noch freie Ausbildungsplätze im Autohaus Europa für dieses und kommendes Jahr sorgten für Begeisterung.